Horst Herrmann

Philip Akoto

Larissa Bendel

Yvonne Boenke

Ludger Brüning

Hubertus Buchheit

L. Fahrenkrog

Hermann Hebert

H. Heisterberg

M. Hoffschulte

Michael Humberg

Elisabeth Hurth

Jakob Kandlbinder

Markus Lai

Thomas Mania

Andreas Meier

Merle Mulder

Azra Pourgholam

Jens Reisloh

Roland Seim

Josef Spiegel

Veronika Spogis

Kolja Steinrötter

Beate Stricker

Christa Thien

Reto Wehrli

Mark Westphal

Elmar Witten

Azra Pourgholam-Ernst
 

Azra Pourgholam-Ernst, geb. 1960 in Teheran als Azra Pourgholam Hassanalideh.

Sie studierte an der Alzahra Universitšt in Teheran und schloss das Studium mit Diplom ab. Berufliche Erfahrungen in den Bereichen Klinische Kinderpsychologie und Arbeiten mit behinderten Kinder folgten. Seit 1989 lebt sie in Deutschland.

1996 Diplomabschluss in Psychologie an der Ruhr-Universitšt Bochum.

2001 Promotion an der Universitšt Dortmund bei Prof. Dr. Alexa Franke mit dieser, 2002 im Telos Verlag erschienenen Doktorarbeit:

"Das Gesundheitserleben von Frauen aus verschiedenen Kulturen. Frauen und Gesundheit"

Die Studie wurde mit einem Stipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung gefördert und mit der Note "sehr gut" (magna cum laude) bewertet.

Die Arbeit erhielt 2002 einen Dissertationspreis der Universität Dortmund und wurde am 13. Mai 2003 mit dem Augsburger Wissenschaftspreis für Interkulturelle Studien der Stadt und der Universität Augsburg - dem wichtigsten deutschen Preis für interkulturelle Forschung - ausgezeichnet. Der renommierte Preis ist mit EUR 5.000 dotiert.
Die Preisreden finden Sie hier. Weitere Informationen dazu finden sich beim Informationsdienst Wissenschaft

Siehe die Rezensionen zu ihrem Buch in unserer Link-Sammlung.

Lesen Sie auch die Besprechung in "Psychologie Heute" (Heft 03/2003, S. 57)

und in www.literaturkritik.de (März 2003).

Dr. Azra Pourgholam-Ernst ist Lehrbeauftragte an der Universität Dortmund (pdf-Dokument).

 

Im November 2009 wurde das Buch nochmals aufgelegt.