Horst Herrmann

Philip Akoto

Larissa Bendel

Yvonne Boenke

Ludger Brüning

Hubertus Buchheit

L. Fahrenkrog

Hermann Hebert

H. Heisterberg

M. Hoffschulte

Michael Humberg

Elisabeth Hurth

Jakob Kandlbinder

Markus Lai

Thomas Mania

Andreas Meier

Merle Mulder

Azra Pourgholam

Jens Reisloh

Roland Seim

Josef Spiegel

Veronika Spogis

Kolja Steinrötter

Beate Stricker

Christa Thien

Reto Wehrli

Mark Westphal

Elmar Witten

Elisabeth Hurth
 

Elisabeth Hurth, geboren 1961, hat Amerikanistik, Germanistik und Theologie in Mainz und Boston studiert.

Die in Germanistik und Amerikanistik promovierte Dozentin, Lerntherapeutin und Publizistin hat zahlreiche Arbeiten zum Thema Religion und Medien veröffentlicht.

Sie lebt in Wiesbaden. Weitere Infos unter Herder Korrespondenz.

 

 


Von Dr. Elisabeth Hurth, PhD ist im August 2015 im Telos Verlag erschienen:

"Die (un)erträgliche Seichtigkeit des Seins: Zwischen Religion und Kitsch"

 

 

Siehe die Rezension in der

Herder Korrespondenz

und den Essay von Silke Hellwig im Weser-Kurier (pdf)