Horst Herrmann

Philip Akoto

Larissa Bendel

Yvonne Boenke

Ludger Brüning

Hubertus Buchheit

L. Fahrenkrog

Hermann Hebert

H. Heisterberg

M. Hoffschulte

Michael Humberg

Elisabeth Hurth

Jakob Kandlbinder

Markus Lai

Thomas Mania

Andreas Meier

Merle Mulder

Azra Pourgholam

Jens Reisloh

Roland Seim

Josef Spiegel

Veronika Spogis

Kolja Steinrötter

Beate Stricker

Christa Thien

Reto Wehrli

Mark Westphal

Elmar Witten

Lutz Fahrenkrog-Petersen
 

Lutz Fahrenkrog-Petersen fand schon mit 14 Jahren den Weg in das internationale
Pop-Business. Später studierte er Musik und Sozialwissenschaften bei Helga de La
Motte-Haber, Carl Dahlhaus, Werner Rammert und Christian-Martin Schmidt.

Seit 2004 ist er geschäftsführender Direktor des Forschungszentrum Populäre Musik
der Humboldt-Universität zu Berlin, als Experte für die Popakademie tätig, und der einzige namhafte Musikwissenschaftler, der gleichzeitig als Popmusik- Komponist und Produzent, Toningenieur und Musiker an Welterfolgen beteiligt ist.

Seine Arbeiten umfassen über 400 CD- und LP-Projekte, von denen viele den Gold- oder Platinstatus erreichten. Zu den Künstlern zählen u.a. Justin Timberlake, N-Sync, Nena, David Hasselhoff, wie auch Peaches, Chili Gonzales, Voodoo X oder die Einstürzenden Neubauten.

 

 

 

 


Von Dr. Lutz Fahrenkrog-Petersen ist im Februar 2017 im Telos Verlag erschienen:

"Das Ende des Pop. Musik in der Sackgasse"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Lutz Fahrenkrog-Petersen

Dr. Lutz Fahrenkrog-Petersen

 

 

Am 31.01.2017 Interview mit dem Autor über sein Buch in
Scala auf WDR 5 (hier zur Mediathek)

Am 02.05.2017 Interview mit der Humboldt-Universität (pdf, S. 6)

 

Siehe

bild.de
bild.de


Ausführliche Story über die Fahrenkrog-Petersen-Brüder in der

bz-berlin.de