Horst Herrmann

Philip Akoto

Larissa Bendel

Yvonne Boenke

Ludger Brüning

Hubertus Buchheit

Hermann Hebert

L. Fahrenkrog

H. Heisterberg

M. Hoffschulte

Michael Humberg

Elisabeth Hurth

Jakob Kandlbinder

Markus Lai

Thomas Mania

Andreas Meier

Merle Mulder

Azra Pourgholam

Jens Reisloh

Roland Seim

Josef Spiegel

Veronika Spogis

Kolja Steinrötter

Beate Stricker

Christa Thien

Reto Wehrli

Mark Westphal

Elmar Witten

Horst Herrmann
 

Horst Herrmann wurde 1940 in Schruns geboren.

Er studierte Theologie und Rechtswissenschaften in Tübingen, München, Bonn und Rom. Horst Herrmann promovierte 1968 in Bonn mit seiner Dissertation "Ecclesia supplet" zum Dr. theol. und habilitierte sich 1970 mit einer Arbeit über "Die Stellung unehelicher Kinder nach kanonischem Recht".

1970-1981 war er ordentlicher Professor des katholischen Kirchenrechtes an der Universität in Münster und somit Kenner der Szene. Wegen der Denkschrift "Ein unmoralisches Verhältnis" gegen das bestehende Verhältnis zwischen Staat und Kirche wurde ihm im Jahre 1975 die kirchliche Lehrerlaubnis entzogen - der erste Fall in der BRD.

Horst Herrmann ist seit 1978 Mitglied des PEN. Von 1981 bis zu seiner Emeritierung 2005 lehrte er als ordentlicher Professor der Soziologie in Münster. Er gehört zu den profiliertesten Vertretern seines Fachgebietes. In vielen Veröffentlichungen behandelt er kritische Themen und liefert immer wieder Denkanstöße für breite öffentliche Diskussionen. 2005 erhielt er den Robert-Mächler-Preis (Schweiz) für kritische Aufklärung (hier zur Laudatio von Dr. Michael Schmidt-Salomon).

Von Horst Herrmann sind im Telos Verlag erschienen:

Am 21. Juli 2005 erschien ihm zu Ehren anlässlich seiner Emeritierung und seines 65. Geburtstages die von Roland Seim herausgegebene Festschrift im Telos Verlag:

"Mein Milieu meisterte mich nicht" - Festschrift Horst Herrmann


Die von Yvonne Boenke (Hrsg.) betreute Festschrift "Lieber einen Knick in der Biographie als einen im Rückgrat" zum 70. Geburtstag von Horst Herrmann ist im Sommer 2010 erschienen.


Eine Auswahl einiger weiterer Werke Horst Herrmanns bei anderen Verlagen:

  • Vaterliebe. Ich will ja nur dein Bestes
  • Passion der Grausamkeit
  • Lexikon der kuriosesten Reliquien - Vom Atem Jesu bis zum Zahn Mohammeds
  • Ein unmoralisches Verhältnis
  • Was ich denke
  • Johannes Paul II beim Wort genommen
  • Eine kritische Antwort auf den Papst
  • Die sieben Todsünden der Kirche
  • Die Kirche und unser Geld
  • Der Anti-Katechismus
  • Kirchenfürsten - Zwischen Hirtenwort und Schäferstündchen
  • Ehe und Recht
  • Kirchenaustritt jetzt!
  • Argumente für Unentschlossene
  • Die Caritas-Legende
  • Ketzer in Deutschland
  • Martin Luther. Ketzer und Reformator. Mönch und Ehemann
  • Sex und Folter in der Kirche. 2000 Jahre Folter im Namen Gottes
  • Thomas Müntzer heute
  • Kirche, Klerus, Kapital
  • Die Folter - Eine Enzyklopädie des Grauens (siehe Spiegel-Online)
  • Die Heiligen Väter. Päpste und ihre Kinder
  • Die Angst der Männer vor den Frauen
  • Benedikt XVI. - Der neue Papst aus Deutschland
  • Agnostizismus für Dummies
  • Allgemeinbildung für Dummies (mit Winfried Göpfert)
  • Philosophie der Aufklärung für Dummies
  • Befreit Gott von den Gläubigen! Eine Liebeserklärung an Gott

 

 

 


Prof. Dr. Horst Herrmann, Foto: privat

Foto: privat (aus dem Klappentext von H.H.: Passion der Grausamkeit, München: Bertelsmann)

Prof. Dr. Horst Herrmann

Siehe seine Website
horstherrmann.com


Seine Bücher stehen u.a. in der

Library of Congress
Staatsbibliothek Berlin

in vielen weiteren Bibliotheken
auch international

und werden auch international gehandelt

Der Autor ist aufgenommen u.a. im

Westfälischen Autorenlexikon
Münster literarisch!
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
wikipedia.org (ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award 2005)
muensterwiki.de

netzwelt.de
monagenda.de
perlentaucher.de
muensterwiki.de
geschichtetoday.de
literaturkommission
lexikon-freenet.de
studentenpilot.de
Kirchenkritik.de
jungesforum.de
Kanzelgruss.de
adglossar.de
lexikonia.de
lexikus.net
weblexikon
who-is-HU.de
brandigg.de

und im

Kürschners Deutscher Sachbuch-Kalender

Siehe z.B. sein Interview im Heute Journal
im SPIEGEL zur Papstwahl
im SPIEGEL zu 100 Tage Benedikt XVI.
im SPIEGEL zur Manoppello-Wallfahrt
Junge Welt über den Katholizismus
seinen Vortrag für die G. Bruno-Stiftung
seine Beteiligung an der Oster-Serie von
Welt der Wunder
eine Rezension im SPIEGEL
seine Teilnahme bei Maischberger
Interview beim Humanistischen Pressedienst
Münstersche Zeitung

Siehe die Rezensionen zu seinen
Büchern in unserer Link-Sammlung