Zwischen Medienfreiheit und Zensureingriffen

"Ab 18" - Band 1

"Ab 18" - Band 2

Liebesbeziehungen - Lebensentwürfe

Verteufelter
Heavy Metal

Gesundheits-erleben von Frauen

Individuelle Solidar-Kreise

Begehren, was man verachtet

Strategien für die Chancengleichheit

"Deutsche Hörer!"

Science and a Sense of Hope

Personal-vermögensbildung

"Nur für Erwachsene"

Altersfreigabe von
Horrorfilmen

Halbstark und cool

Erotische Beziehungen

Wirklichkeit als literarisches Problem

"Mein Milieu meisterte mich nicht"

"Menschen-verachtende
Untergrundmusik?
"

Verlieben, Lieben, Entlieben heute

Medienwissen-
schaftl. Theorien

Der andere und der bessere Deutsche

On the Road

Straight Edge

Tabubrüche in der Musik

"The Sun Ain't Gonna Shine Anymore"

Don Quijote im unsichtbaren Kino

Techno

"Lieber einen Knick in der Biographie..."

Deutschsprachige
Popmusik

Imageb(u)ilder

Scorpions

ShePOP

Sound&Vision

Vom Erwachsenenverbot
zur Jugendfreigabe

a-ha-Effekte

Styles - HipHop

Seichtigkeit des Seins

Das Ende des Pop

Beate Stricker

Individuelle Solidar-Kreise

Entwurf einer alternativen Gesellschaftsordnung

Die "Individuellen Solidar-Kreise" bezeichnen einen praxisorientierten Gesellschaftsentwurf. Dieses Modell ermöglicht die zufriedenstellende Lebensperspektive möglichst vieler Gesellschaftsmitglieder, die Pluralität von Lebensformen sowie die Einbindung aller Individuen in stabile Netzwerke. Aus der Analyse verschiedener Gesellschaftsformen und Reformansätze, entwickelt die Autorin ein Konstrukt, welches eine Balance zwischen individueller Freiheit und gesellschaftlichen Belangen auf der Basis einer liberalen Gesellschaft anstrebt. Zugleich wird dieses Gesellschaftsmodell mit den transformierten Bereichen der politischen Partizipation, der Sozialisation, des Arbeitsprozesses sowie der sozialen Arbeit verquickt.

Aufgrund des breiten theoretischen Bezugsrahmens, innerhalb dessen Strukturmerkmale moderner Gesellschaften aufgearbeitet und ausführlich diskutiert werden, eignet sich dieses Buch für das Studium und die Prüfungsvorbereitung. Die lexikalische Aufarbeitung verschiedener Themenbereiche wie beispielsweise der Individualisierung, des Wertewandels und der sozialen Netzwerke macht das vorliegende Buch zu einem interessanten Nachschlagewerk. Ein Exkurs in die Ethnologie vermittelt einen spannenden Einblick "über den Tellerrand" und zeigt zugleich Handlungsansätze zur Lösung gesellschaftlicher Probleme auf.

Die "Individuellen Solidar-Kreise" sind damit ein engagiertes Plädoyer für die elementare Chancengleichheit.


Beate Stricker: Individuelle Solidar-Kreise - Entwurf einer alternativen Gesellschaftsordnung.
Münster 2002, zugl. Diss. phil. (magna cum laude), Univ. Münster 2001, 2. Aufl. 2004, 210 S., br., Bibliogr., Farbcover, ISBN 3-933060-07-9 (ISBN-13: 978-3-933060-07-5), EUR 20,00

Das Buch ist Ende Oktober 2002 im Telos Verlag erschienen und liegt seit 2004 in 2. Auflage vor.

 

zur Autorin

 

Bestellen in unserem Online-Shop

oder bei amazon.de

 

 

 

 

 

 


Telos Verlag: Beate Stricker: Individuelle Solidar-Kreise

Covergestaltung: Mohammad Rahmanzadeh


Der Titel wurde aufgenommen u.a. in die
Bayerische Staatsbibliothek
Univ.-Bibl. Mannheim (Suchmaske)
UB Karlsruhe, UB Tübingen
Berufsakademie Stuttgart
Württembergische Landesbibliothek

Harvard University/USA
UB Hannover
ULB Münster
Staatsbibliothek Berlin


Das Buch wird in Fachaufsätzen (pdf)
sowie im Tauschmagazin.de erwähnt
und wird von der "Web Writers's Group" empfohlen.

Es ist u.a. gelistet bei:

www.lesen.ch, lesen.net,
immer-einkaufen.com, karstadt.de
sozialprojekte.com, frauenbuch.de
buchspektrum.de, thalia.at filmonkel.de, buchmedia.at, berlinbuecher.com
amadeusbuch.at, weltbild.de, buch.de

Es ist - wie alle Telos-Titel - auch erhältlich bei amazon.de

Empfohlen von den Berliner LiteraturLadies

Rezensionen