Zwischen Medienfreiheit und Zensureingriffen

"Ab 18" - Band 1

"Ab 18" - Band 2

Liebesbeziehungen
- Lebensentwürfe

Verteufelter
Heavy Metal

Gesundheits-
erleben von Frauen

Individuelle Solidar-Kreise

Begehren, was man verachtet

Strategien für die Chancengleichheit

"Deutsche Hörer!"

Science and a Sense of Hope

Personal-vermögensbildung

"Nur für Erwachsene"

Altersfreigabe von
Horrorfilmen

Halbstark und cool

Erotische Beziehungen

Wirklichkeit als literarisches Problem

"Mein Milieu meisterte mich nicht"

"Menschen-verachtende
Untergrundmusik?
"

Verlieben, Lieben, Entlieben heute

Medienwissen-
schaftl. Theorien

Der andere und der bessere Deutsche

On the Road

Straight Edge

Tabubrüche in der Musik

"The Sun Ain't Gonna Shine Anymore"

Don Quijote im unsichtbaren Kino

Techno

"Lieber einen Knick in der Biographie..."

Deutschsprachige
Popmusik

Imageb(u)ilder

Scorpions

ShePOP

Sound&Vision

Vom Erwachsenenverbot
zur Jugendfreigabe

a-ha-Effekte

100 Jahre deutscher Schlager

Styles - HipHop

Seichtigkeit des Seins

Das Ende des Pop

Jens Reisloh

 

Deutschsprachige Popmusik:

Zwischen Morgenrot und Hundekot

Von den Anfängen um 1970 bis ins 21. Jahrhundert

Grundlagenwerk - Neues Deutsches Lied (NDL)

 

In diesem Grundlagenwerk zur gesamten deutsprachigen Popmusik wird erstmals ihre ganze Geschichte von den Anfängen um 1970 bis heute erzählt und als ’Neues Deutsches Lied’ (NDL) benannt.

Die Vielfalt im NDL mit den etwa einhundert Musikstilen reicht von Deutsch-Rock, Punk / Neue Deutsche Welle, Polit-Rock, Hamburger Schule über Liedermacher, Pop-Chanson, Elektro-Pop, Industrial bis hin zu HipHop. Wichtige Vertreter sind beispielsweise Ton Steine Scherben, Udo Lindenberg, Konstantin Wecker, Kraftwerk, Nina Hagen, BAP, Herbert Grönemeyer, Ideal, Einstürzende Neubauten, Die Ärzte, Die Goldenen Zitronen, Die Fantastischen Vier, Element of Crime, Blumfeld, Tocotronic, Rammstein und Wir sind Helden. Das Buch ermöglicht dem Leser an vielen Stellen ‚seine’ Musik in einem übergeordneten Rahmen neu zu entdecken.

Der Autor zeigt in unterhaltsamer Weise, dass es an der Zeit ist für eine ernsthafte Beschäftigung mit deutschsprachiger Popmusik. Grundlegende Sachverhalte werden transparent gemacht: die literarische und musikalische sowie die gesellschaftliche, subkulturelle und individuelle Bedeutung, der prominente Platz in der Liedgeschichte, internationale Bezüge, Abgrenzung, Entwicklung und Periodisierung sowie Formen- und Themenvielfalt. Das Buch erfasst zum ersten Mal dieses „hochkomplexe Gesamtphänomen“.

Zahlreiche Liedanalysen, überblicksartige, z. T. erzählerische Zusammenfassungen und ein umfassender, detaillierter, gut strukturierter Anhang (u.a. mit 16 Schaubildern und Listen) garantieren einen hochinformativen, vielseitigen Lesespaß. Hiermit liegt ein unverzichtbares, gründlich recherchiertes Übersichts- und Nachschlagewerk vor: der erste komplette Überblick über deutschsprachige Popmusik.

„Ein ’Pilot-Projekt’, es ist die erste umfassende Untersuchung zur deutschsprachigen Popmusik; sie stellt demnach ein Grundlagenwerk dar.“ (Prof. Dr. Florian Vaßen)

„Ein Buch, das in mehrfacher Hinsicht außergewöhnlich ist.“ (Prof. Dr. Heiko Geiling)

„Es handelt sich um die erste Gesamtdarstellung dieser Art, und der Mann kennt sich wirklich aus. Das ist eine Position!“ (Prof. Dr. Moritz Baßler)

 

Jens Reisloh: Deutschsprachige Popmusik: Zwischen Morgenrot und Hundekot. Von den Anfängen um 1970 bis ins 21. Jahrhundert. Grundlagenwerk - Neues Deutsches Lied (NDL), Münster 2011, zugl. Diss. phil., Univ. Hannover, 503 S., 2 Falttafeln und mehrere Schaubilder/Listen, br., Farbcover, Register, ISBN 978-3-933060-34-1, EUR 39,-

 

 

Zum Autor

Zum Inhaltsverzeichnis

 

Links zur wissenschaftlichen Diskussion zum Buch:

Masterarbeit von Franziska Schramm an der Freien Universität Berlin (pdf, siehe u. a. S. 8 als „Wichtige Anregungen“)

Zitiert von Simon Michaelis in der Rhein-Neckar-Zeitung (29.09.2014)
Verwendet von Dr. Martin Loeser in:
Musik und Männlichkeiten in Deutschland seit 1950, S. 126
Zitiert von Maximilian Lörzer in:
Das politische Lied in der DDR, u. a. S. 5
Wird im Focus, #7/2013, S. 105 erwähnt
Focus-Artikel auf Französisch (Le Monde) [pdf]

Sekundärtext von Hendrik Otremba: ekstatischewahrheit.blogspot.de (pdf)

 

 

Bestellen in unserem Online-Shop

oder bei amazon.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Telos Verlag: Jens Reisloh: Deutschsprachige Popmusik


Covergestaltung:
Andreas Goldschmidt, Camilla Daemen, Jens Reisloh

Satz:
Christian Huppert M.A.

Das Buch ist Grundlage des Seminars
von Prof. Dr. Moritz Baßler
Link: Universität Münster

und Ausgangspunkt eines internationalen Symposions
im Oktober 2017 an der Universität in Münster (Programm, pdf).

Siehe auch:

Beitrag in Deutschlandradio Kultur
Ekstatische Wahrheit (pdf)
Klaus Jensen-Blog (pdf)
Fred Ape.de
wissen.de (pdf)

sowie die Facebook-Seiten des Autors:

zum Buch

zum NDL-Zentrum


Rezensionen:

literaturkritik.de
crossover-agm.de
Westfälische Nachrichten
Neue Osnabrücker Zeitung
Rockarchiv Berlin (hier als pdf)
Ox (pdf, S. 36)
triggerfish.de (pdf)
ASPM (pdf)
Das Argument (pdf): Prof. Dr. Peter Wicke
(Humboldt-Universität zu Berlin), S. 272-274
jungewelt.de (pdf) (Kristof Schreuf: Sänger und Texter der Bands
Kolossale Jugend und Brüllen.
Autor für Zeitschriften wie Spex, taz und junge Welt)

Verzeichnet in der

Deutschen Nationalbibliogaphie

Befindet sich im Bestand u.a. der

New York Public Library/USA
Univ.- und Landesbibliothek Münster
Sächsische Landesbibliothek Dresden
Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Hochschule für Musik Hannover
Biblioth. Nationale Strasbourg/F
Univ.-Bibl. der TU Dortmund
Bayerische Staatsbibliothek
Europa-Universität Viadrina
Univ.-Bibl. Groningen/NL
Univ.-Bibl. LMU München
Univ.-Bibl. Göteborg/SE
Landesbibliothek Tirol/A
Deutsches Volksliedarchiv
Musikhochschule Lübeck
Univ.-Bibl. Regensburg
Univ.-Bibl. Frankfurt/M.
Univ.-Bibl. Fribourg/CH
Univ.-Bibl. St. Gallen/CH
Univ.-Bibl. Zürich/CH
The British Library/GB
Shanghai Library/China
Univ.-Bibl. Luzern/CH
Nukat Polish Library/POL
Staatsbibliothek Berlin
Humboldt-Univ. Berlin
Univ.-Bibl. Heidelberg
Univ.-Bibl. Würzburg
Univ.-Bibl. Göttingen
Univ.-Bibl. Basel/CH
Univ.-Bibl. Chemnitz
Univ.-Bibl. Marburg
Univ.-Bibl. Kassel
Univ.-Bibl. Mainz

außerdem in zahlreichen Goethe-Instituten weltweit
(Liste als pdf), z.B. München (Zentrale)
Peking, Prag, Athen

Gelistet u.a. bei

buchhandel.de, mediumbooks.de
greenhell.de, bookline.hu
weltbild.de, libri.de
sz-shop.de, buecher.de
amazon.uk, amazon.fr
amazon.jp, alibris/USA
thalia.de, capris.no
manz.at, buch.ch
wom.de, jpc.de