Zwischen Medienfreiheit und Zensureingriffen

"Ab 18" - Band 1

"Ab 18" - Band 2

Liebesbeziehungen - Lebensentwürfe

Verteufelter
Heavy Metal

Gesundheits-erleben von Frauen

Individuelle Solidar-Kreise

Begehren, was man verachtet

Strategien für die Chancengleichheit

"Deutsche Hörer!"

Science and a Sense of Hope

Personal-vermögensbildung

"Nur für Erwachsene"

Altersfreigabe von
Horrorfilmen

Halbstark und cool

Erotische Beziehungen

Wirklichkeit als literarisches Problem

"Mein Milieu meisterte mich nicht"

"Menschen-verachtende
Untergrundmusik?
"

Verlieben, Lieben, Entlieben heute

Medienwissen-
schaftl. Theorien

Der andere und der bessere Deutsche

On the Road

Straight Edge

Tabubrüche in der Musik

"The Sun Ain't Gonna Shine Anymore"

Don Quijote im unsichtbaren Kino

Techno

"Lieber einen Knick in der Biographie..."

Deutschsprachige
Popmusik

Imageb(u)ilder

Scorpions

ShePOP

Sound&Vision

Vom Erwachsenenverbot
zur Jugendfreigabe

a-ha-Effekte

100 Jahre deutscher Schlager

Styles - HipHop

Seichtigkeit des Seins

Das Ende des Pop


Merle Mulder

Straight Edge:

Subkultur, Ideologie, Lebensstil?

Erweiterte Neuauflage


„Don´t drink / Don´t smoke / Don´t fuck / At least I can fucking think“, sang Ian MacKaye, Frontmann der Washingtoner Band Minor Threat, 1981 in seinem Song „Out of Step (with the World)” und sprach damit nicht nur vielen jugendlichen Altersgenossen aus der Seele, sondern formulierte auch die Grundgedanken eines Phänomens, das sich mehr als 25 Jahre später auf inzwischen allen Kontinenten der Erde wiederfinden lässt: Straight Edge.

Vor allem die Zurückweisung von Alkohol, Tabak, Drogen und Promiskuität, der Wunsch nach Kontrolle über den eigenen Körper und Geist, eine positive Grundeinstellung und die Liebe zur Musik zeichneten Straight Edge insb. in seiner Anfangszeit aus.

Im wissenschaftlichen Diskurs ist Straight Edge bisher weitestgehend unbeachtet geblieben. So wurde auch die grundlegendste Frage bislang außer Acht gelassen: Was ist Straight Edge überhaupt? Und damit ist nicht nur die Frage nach den Inhalten oder einer Definition von Straight Edge gemeint, sondern auch die Frage nach einer sinnvollen theoretischen Einordnung.

So soll das bisher Versäumte in der vorliegenden Arbeit nachgeholt werden. Hierfür wurden die am häufigsten verwendeten Begriffe in Zusammenhang mit Straight Edge ausgewählt: „Subkultur“, „Lebensstil“ und „Ideologie“. Welche Konzepte stecken hinter diesen Kategorisierungen und sind sie überhaupt geeignet, um ein Phänomen wie Straight Edge angemessen zu erfassen?

„Straight Edge: Subkultur, Ideologie, Lebensstil?“ bietet nicht nur eine ausführliche Darstellung des Phänomens sXe, sondern auch eine umfangreiche und dennoch kompakte Einführung in die wichtigsten Subkultur-, Ideologie- und Lebensstilansätze.

Nach mehreren unveränderten Nachdrucken 2009 ist im Februar 2010 die überarbeitete Neuauflage dieser mit dem Frauenförderpreis (pdf) der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg ausgezeichneten Diplomarbeit erschienen.

Merle Mulder: Straight Edge: Subkultur, Ideologie, Lebensstil? Erweiterte Neuauflage, Münster 2010, 185 S., 5 Schautafeln, Farbcover, br., neue ISBN-13/EAN: 978-3-933060-33-4, EUR 18,90



Informationen zur Autorin Dipl.-Soz. Merle Mulder

Zum Inhaltsverzeichnis

English abstract for our international readers

 

 

Versandkostenfrei bestellen in unserem Online-Shop

oder bei amazon.de bzw. amazon.de (erw. Neuauflage)

 

Der Verlag hat noch eine kleine Restmenge der vorherigen Auflage von 2009. Bei Interesse daran bitte mailen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Telos Verlag: Merle Mulder: Straight Edge

Umschlaggestaltung: Jonas Grunwald, Merle Mulder

Aufgenommen u.a. in die

Deutsche Nationalbibliographie
Deutsche Nationalbibliographie (erw. Neuaufl.)
Hochschule für angewandte Wiss. und Kunst
Deutsche-Digitale-Bibliothek.de
Univ.- und Landesbibl. Münster
Univ.- und Landesbibl. Düsseldorf
Staats- und Univ.-Bibl. Hamburg
Staats- und Univ.-Bibl. Bremen
Univ.-Bibl. der LMU München
Staatsbibliothek zu Berlin
Bayer. Staats-Bibliothek
Univ.-Bibl. Basel-Bern/CH
Ohm-Hochschule Nürnberg
Univ.-Bibl. Braunschweig
Univ.-Bibl. Heidelberg
Univ.-Bibl. Zürich/CH
Univ.-Bibl. Bielefeld
Univ.-Bibl. Würzburg
Univ.-Bibl. Köln
StaBi Berlin


Siehe die Buchempfehlung unter

Deutsche Gesellschaft für Soziologie
Landesstelle für Suchtfragen
de.wikipedia.org ("Straight Edge")
Pressearbeit Hannover

das Interview mit der Autorin auf sputnik.de
und Underdog Fanzine

und die Rezensionen u.a. im

Outspoken-Magazine (pdf, S. 16)
Kriminologisches Journal, 42, No. 4
Fuze Magazine #15, S. 35
konkret-verlage.de
vegan.at (pdf, S. 34)
alpineanarchist.org
Trust-Magazine.de
Ox-Fanzine.de
goodreads.com
buchzirkel.ch

Zit. von Karin Felsch/FH Jena in "Drugfree Youth" (pdf)


Gelistet u.a. bei:

buchhandel.de
buchkatalog.de
straightmen.eu
mediumbooks.de
plasticbombshop.de
dombuchhandlung.at
bookdepository.com
straight-edge.net
sprachenshop.de
kinokuniya.co.jp
ravingplanet.de
nuclearblast.de
vanstockum.nl
medienshop.de
buchservice.at
athesiabuch.it
frauenbuch.de
buchfritze.de
neuland.com
biblio.co.uk
greenhell.de
rockhard.de
sz-shop.de
buecher.de
weltbild.de
weltbild.ch
webster.it
thalia.at
lit-on.de
boox.nl
wom.de
libri.de
buch.de