Zwischen Medienfreiheit und Zensureingriffen

"Ab 18" - Band 1

"Ab 18" - Band 2

Liebesbeziehungen - Lebensentwürfe

Verteufelter
Heavy Metal

Gesundheits-erleben von Frauen

Individuelle Solidar-Kreise

Begehren, was man verachtet

Strategien für die Chancengleichheit

"Deutsche Hörer!"

Science and a Sense of Hope

Personal-vermögensbildung

"Nur für Erwachsene"

Altersfreigabe von
Horrorfilmen

Halbstark und cool

Erotische Beziehungen

Wirklichkeit als literarisches Problem

"Mein Milieu meisterte mich nicht"

"Menschen-verachtende
Untergrundmusik?
"

Verlieben, Lieben, Entlieben heute

Medienwissen-
schaftl. Theorien

Der andere und der bessere Deutsche

On the Road

Straight Edge

Tabubrüche in der Musik

"The Sun Ain't Gonna Shine Anymore"

Don Quijote im unsichtbaren Kino

Techno

"Lieber einen Knick in der Biographie..."

Deutschsprachige
Popmusik

Imageb(u)ilder

Scorpions

ShePOP

Sound&Vision

Vom Erwachsenenverbot
zur Jugendfreigabe

a-ha-Effekte

100 Jahre deutscher Schlager

Styles - HipHop

Seichtigkeit des Seins

Das Ende des Pop

Kolja Steinrötter

Science and a Sense of Hope -

Zum Verhältnis von Wissenschaft und Religion in der Fernsehserie "Star Trek: Deep Space Nine"

In der Fernsehserie Deep Space Nine werden Inhalte vermittelt, die eine Brücke schlagen zwischen den Wissenschaften, der Notwendigkeit zu lernen und zu forschen, und dem Wunsch der Menschen an etwas zu glauben - an etwas, das ihnen das Gefühl gibt, die Existenz hätte auch auf längere Sicht einen tieferen, kosmologischen Sinn.

Das betrifft die zukünftigen Werte und Prioritäten der Menschheit, aber auch ihr Verhältnis zur Wissenschaft, zur Technik. Und bei Deep Space Nine auch den religiösen Glauben. Im Star Trek Universe ist die Einheit der Menschheit und die allmähliche Verschiebung ihrer Prioritäten durch den ersten Kontakt mit einer außerirdischen Lebensform erst möglich geworden.

Ist Deep Space Nine aber ein Produkt der Massenkultur, das tatsächlich versucht, eine neue Weltsicht zu vermitteln? Wird durch die Darstellung einer Gruppe von Menschen und Aliens, die mit kosmologischen Fragen konfrontiert werden, an welchen wir heute verzweifeln oder die wir noch gar nicht stellen können, versucht, unser Bewusstsein für diese Probleme zu schärfen? Der Autor versucht in seiner Arbeit, dies zu belegen.

In diesem Zusammenhang ist wichtig darzustellen, wie der allgemeine Zustand von Wissenschaft und Religion, Bildung und Glauben, aber auch anderen wertevermittelnden Instanzen - etwa der Erziehung und der Medien - heutzutage ist. "Science and a Sense of Hope" (Carl Sagan). Zuletzt soll die Fernsehserie Deep Space Nine auch als ein Beispiel dienen, wie in den Medien Werte vermittelt werden können.


Kolja Steinrötter: Science and a Sense of Hope - Zum Verhältnis von Wissenschaft und Religion in der Fernsehserie "Star Trek: Deep Space Nine", Münster 2004, ISBN 3-933060-13-3 (ISBN-13: 978-3-933060-13-6), 195 S., 33 Sw-Abb., Bibliogr., Farbcover, br., EUR 16,-


Zum Inhaltsverzeichnis

Zum Autor


Leseproben und Bildbeispiele findet man auf Kolja Steinrötters Projektsite ScienceAndHope.com

 

Das Buch wurde aufgenommen in die "Marginalia - Bulletin bibliographique des études internationales sur les littératures populaires", no 41, juin 2004, S. 9, von cerli.org

 

Das Buch war Basislektüre für ein Seminar an der Ev. Fachhochschule Hannover im Sommersemester 2005, an dem der Autor auch mitwirkte (nähere Infos hier, pdf, S. 26)

 

 

Bestellen in unserem Online-Shop

oder bei amazon.de
bzw. amazon.co.uk
oder amazon.fr

 

 

Kolja Steinrötter war Ehrengast beim Deutschlandweiten-Trekkie-Treffen-Südniedersachsen 2006:

addictedarts.com

 

 

 

 

 

 


Telos Verlag: Kolja Steinrötter: Science and a Sense of Hope

Covergestaltung: Kolja Steinrötter

Siehe die Erwähnungen unter:

Treknews.de
Trekonline.de
Dailytrek.de
Trekzone.de (+Literaturverzeichnis)
definition-info.de (zu Star Trek)
corona-magazine.de
Star-Voyager.de
reviewcentre.de
Startrektoys.de
Dreamgates.de
buechertipps.de
Utopian.de

Wer sich an der Fan-Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Sekundärliteratur (speziell
dieses Buches) über Science-Fiction-Serien beteiligen möchte, der kann das in diesem Trekzone-Community-Thread tun.

Siehe die Interviews von Jörn Podehl
mit Kolja Steinrötter
in der TrekZoneNetwork-Zeitschrift
"Incoming Message" Nr. 69
und TrekMinds # 113

Aktuelle Rezensionen unter:
Daily Trek Weekend Nr. 1674
Startrek-Index
Trekzone.de
Fictionfantasy.de
crossover-agm.de
st-enterprise.de
sf-radio.net
buchrezension.org
Media-Mania.de
F.LM.de

Das Buch befindet sich u.a. im Bestand der

Hochschule für Film und Fernsehen (pdf)
Württembergische Landesbibliothek
University of Arizona Library/USA
Bibl. der Hochschule Hannover
Univ.-Bibl. Freiburg
Univ.-Bibl. Münster


Es ist u.a. gelistet bei:
jpc.de, thalia.de, lesen.de, buch.de, wom.de, bol.de,
buecher.de, lesen.ch